kulturregion südwestfalen

Gruppen/ Institutionen

Bergbaurundweg Muttental

Brauchtum / Heimatkultur

58452 Witten


Bereits im 16. Jahrhundert gruben Wittener Bergleute nach Kohle, und Witten selbst war um 1850 die bedeutendste Bergbaustadt des Ruhrgebietes. Im Muttental sind auf engstem Raum zahlreiche Zeugnisse dieser Bergbautradition erhalten geblieben und zum Teil wieder restauriert worden: Alte Stollen und Schächte, Zechengebäude, Fördergerüste und Deponien. Ein ca. 9km langer Rundweg mit durchlaufender Nummerierung führt den Besucher durch das Tal.
Von April bis Oktober ist das Museum im ehemaligen Bethaus (Muttentalstr. 35) geöffnet, daneben finden kleine bergbauliche Ausstellung in der Zeche Herberholz (Muttentalstr. 32) statt. An jedem 1. Sonntag von April bis Oktober verkehrt der Museumszug.
Sachkundige Führung auf Anmeldung- der Rundweg ist ansonsten jederzeit begehbar Baujahr 1500-99
Ansprechpartner: Herr Jakel, Verkehrsverein Witten
Karte lädt ...